Richtig schleifen

Richtig schleifen


Welchen Schleifer eignet sich für welche Anwendung?

Bei fast jeder Oberflächenbehandlung gehört Schleifen zu Vorbereitung. Erfahren Sie, welcher Schleifer für welche Anwendung der richtige ist.

Vorgehen:

Bei fast jeder Oberflächenbehandlung gehört Schleifen zu Vorbereitung. Allerdings benötigen Sie für die verschiedenen Endschliffe auch unterschiedliche Schleifgeräte:

1

Der Deltaschleifer eignet sich zum Bearbeiten von Ecken, der Exzenterschleifer schleift sowohl ebene als auch leicht gewölbte Flächen. Für den Abtrag auf kleineren ebenen Flächen kommt der Schwingschleifer zum Einsatz, zum Abschleifen großer Flächen ein Bandschleifer.

2

Schwingschleifer und Deltaschleifer haben so gut wie kein Gefahrenpotenzial, allerdings muss der Schleifstaub stets abgesaugt werden. Auch Exzenterschleifer benötigen keine Schutzeinrichtungen. Wenn Sie das Gerät mit beiden Händen an den dafür vorgesehenen Griffpositionen halten, kann im Grunde nichts passieren.

3

Der Umgang mit Bandschleifern dagegen verlangt etwas Übung. Um beim Ansetzen der Maschine eine spontane Vorwärtsbeschleunigung zu vermeiden, muss der Bandschleifer immer sehr behutsam aufgesetzt werden. Außerdem sollten Sie die Maschine sicher halten, ohne dabei zu fest anzudrücken.

4

Schleifen Sie bei allen Werkstoffen in mehreren Schritten und dabei mit immer feinerer Körnung (von 80er bis 220er Schleifpapier). Bewegen Sie außerdem die Schleifmaschine immer in Richtung der Maserung des Holzes, niemals quer dazu.

Rechtlicher HinweisBosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.