Nut- und Federsysteme

Nut- und Federsysteme


Vorteile von Nut- und Federsystemen

Ob Parkett, Laminat, Fliesen oder Holzbalkendecken – Nut- und Federverbindungen findet man in vielen Bereichen. Wir erklären Ihnen, wo die Vorteile liegen.

Vorgehen:

Nut-Federverbindungen findet man in fast allen Bereichen: Für Parkett und Laminat gibt es so genannte Click-Böden, aber auch Fliesen, Rollladenkästen, Holzbalkendecken und Markisen können durch diese Technik miteinander verbunden werden.

1

Die Nut- und Federverbindung ist eine Steckverbindung mehrerer Bauteile. Das Prinzip: In ein Bauteil ist eine Nut gefräst, in die eine Feder formschlüssig hineinpasst. Die Feder kann ein loses, separates Verbindungsstück sein oder Teil eines zu verbindenden zweiten Bauteils. Durch das Einhängen von Nut und Feder verhindert man, dass sich zwei nebeneinander liegende Bretter verschieben können, und erreicht, dass sich eine ebene Fläche ergibt.

2

Als reines Stecksystem hat die Nut- und Federverbindung den Vorteil, dass Kanten beim Zusammenstecken nicht beschädigt werden. Außerdem lässt sich durch die vergrößerte Oberfläche mehr Leim auftragen, sodass die Verbindung besser hält.

Rechtlicher HinweisBosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.