Kleine Schraubenkunde

Kleine Schraubenkunde


Welche Schraube eignet sich wofür?

Wer im Baumarkt vor dem Schraubenregal steht, findet ein kaum überschaubares Angebot für jeden Zweck. Meist lassen sich die verschiedenen Verwendungszwecke einfach über die Form des Schraubenkopfs zuordnen.

Vorgehen:

Bei Arbeiten mit Holz oder Holzwerkstoffen kommen vor allem Schrauben mit Senkkopf zum Einsatz. Sie lassen sich bündig mit der Oberfläche des Werkstücks versenken.

1

Schrauben mit Halbrundkopf oder Linsenkopf werden vor allem zum Befestigen von Beschlägen, Schildern und Leisten benutzt. Im Möbelbau werden teilweise auch Zierkopfschrauben verwendet.

2

Es gibt außerdem Schrauben mit zylindrischen Köpfen sowie solche mit Sechskantköpfen für den Ansatz eines Schraubenschlüssels. Man nutzt sie für Befestigungen in Holzbalken.

3

Schlossschrauben Schlossschraube Vor allem im Holzbau verwendete Schraube (eigentlich: Flachrundkopf-Schraube), die durch zwei zu verbindende Elemente gesteckt und mit einer Kontermutter verschraubt wird. Der Kopf hat kein Profil zur Aufnahme eines Werkzeugs, die Verbindung kann also nur von der Seite der Mutter aus gelöst werden. Besonders geeignet daher zum Anbringen von Türschlössern und außen liegenden Beschlägen. haben einen runden Kopf mit einem Vierkant als Gegenstück darunter. Er soll verhindern, dass sich die Schraube beim Anziehen der Mutter mitdreht. Diese Schraube kann nur von der Mutterseite wieder gelöst werden. Schlossschrauben werden überwiegend bei Holzarbeiten benötigt.

4

Achten Sie immer darauf, mit dem jeweils passenden Schraubendreher (oder -schlüssel) zu arbeiten. Denn mit einem falschen lassen sich z. B. festsitzende Schrauben nicht lösen, sondern werden schlimmstenfalls ruiniert.

Rechtlicher HinweisBosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.