Die richtige Heimwerkerausrüstung

Die richtige Heimwerkerausrüstung


Das sind die wichtigsten Werkzeuge für Ihr Zuhause

Für kleinere Reparaturen sollten Sie die wichtigsten Werkzeuge im Haus haben. Wir sagen Ihnen, welche zur Grundausstattung gehören.

Vorgehen:

Für Reparaturen zu Hause brauchen Sie zumindest eine Werkzeug-Grundausstattung. Oft werden Werkzeuge in Paletten angeboten, doch diese „Schnäppchen“ taugen in der Regel nicht viel. Achten Sie beim Werkzeugkauf darum immer auf gute Qualität.

1

Schraubendreher: Für den Hausgebrauch genügen Schraubendreher mit Flachschlitzklingen in drei Größen (klein, mittel, groß) sowie je zwei Kreuzschlitz-Dreher (klein, groß). Auch ein Elektriker-Schraubendreher sollte im Haus sein. Er dient als Spannungsprüfer. Ideal für Heimwerker: Der Bosch-IXO Akkuschrauber ist besonders handlich und hat alle denkbaren Schraubendreherklingen.

2

Hammer: Der Schlosserhammer mit schwerem Kopf ist der Klassiker. Er eignet sich zum Einschlagen von Nägeln und für leichte Meißelarbeiten. Zum Einschlagen dünner Stifte ist ein leichterer Hammer sinnvoll.

3

Kneif- oder Beißzange: Mit diesem einfachen Werkzeug können Sie Nägel herausziehen sowie weiche Drähte und Stifte abknipsen.

4

Schraubenschlüssel: braucht man meist nur in wenigen Größen (Schlüsselweite 6 – 12 mm). Kaufen Sie lieber wenige Markenschlüssel als komplette Sätze mit Billigwerkzeug.

5

Trittleiter: gehört zwar nicht zu den Werkzeugen, ist aber für sicheres Arbeiten im Haus unentbehrlich. Investieren Sie lieber ein paar Euro in eine stabile Trittleiter, anstatt auf wackeligen Stühlen herumzubalancieren.

Rechtlicher HinweisBosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.